Öko-Modell-Regionen

Waldsassengau (bei Würzburg) Öko-Modellregion

Neuigkeiten aus der Region
Die ersten Adventsgefühle des Jahres dürfen Sie in der liebevoll und originell gestalteten Scheune nebst Hofladen in Helmstadt…
„Sieht so das Paradies aus? Bertram Verhaag entführt uns mit oppulenten poetischen Bildern nach Südengland auf die Ökologische…
Öko-Landbau will gelernt sein! Planung der Fruchtfolge, Erhalt der Bodenfruchtbarkeit, Methoden der Beikrautunterdrückung, Vernetzung mit Kollegen, Verarbeitern und…
Regelmäßiger Schnitt erhält die Baumgesundheit und somit den Ertrag unserer Streuobstbäume. Darüber hinaus dient der Erhalt der heimischen…
Besuchen Sie die ökologisch orientierte Baumschule Schramm in Erlach bei Ochsenfurt und freuen Sie sich über weihnachtliches Ambiente…
Sie sind auf der Suche nach einem Nachfolger für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb? Oder Sie haben Landwirtschaft studiert oder…
Übernahme einer Staudengärtnerei und schrittweise Umwandlung in eine vielfältige Permakultur-Gärtnerei, die durch solidarische Abos getragen wird. Offizieller Startschuss…
Im Grundkurs wird es um Schnitt- und Pflegearbeiten an Obstgehölzen vom Erziehungsschnitt junger Obstbäume bis zum Pflegeschnitt mittelalter…
Im zweiten Teil unseres Obstbau-Kurses geht es um Schnitt und Pflege von Obstgehölzen, insbesondere alte Bäume. Voraussetzung ist…

Die Region Waldsassengau ist eine ländlich geprägte Region vor den Toren der Stadt Würzburg. 13 Kommunen des Landkreises Würzburg haben sich im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) im November letzten Jahres zur „Allianz Waldsassengau im Würzburger Westen“ zusammengeschlossen und erfolgreich als Öko-Modellregion beworben. Die landwirtschaftliche Nutzung in der Region ist stark auf den Ackerbau ausgerichtet und weist mit 12 Prozent Bio-Betrieben überdurchschnittliche Öko-Landbaustrukturen auf.

 

Welche Voraussetzungen sind hier gegeben, um diesen hohen Bioanteil zu erreichen? Wie handeln und vernetzen sich die Akteure vor Ort? Kann der Prozess noch weiter angeschoben werden und wie können andere Regionen daraus lernen? Diese Fragen stellt sich die Region Waldsassengau und macht die Faktoren sichtbar, die zur Entwicklung des ökologischen Landbaus beitragen können.

 

Die Nähe von Stadt und Land, vielfältige Anbaubedingungen und die bestehenden Bio-Erzeugerstrukturen bieten eine Reihe von Möglichkeiten für unterschiedlichste Projekte. Das nahegelegene Würzburg birgt Potential für den Direktabsatz der Erzeugnisse. Gezielte Schritte zu einer Stadt-Land-Vernetzung sind für beide Seiten ein Gewinn. So soll die Öko-Modellregion Impulse für die ökologische Tierhaltung geben. Auch die Schaffung von Lagermöglichkeiten und die Vermarktung und der Einsatz von Öko-Lebensmitteln aus der Region in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung stehen im Fokus. Der ökologische Landbau wird in der Region breit getragen und die Öko-Modellregion wird in der Region bereits von ihren vielen Akteuren und erfolgreichen Netzwerken gelebt.

 

Projektmanager Jochen Diener

Kontakt

Jochen Diener